Öffentlichkeitsarbeit  

Über die Vernetzung und durch die Kontakte zu anderen Institutionen sehen wir eine Möglichkeit uns auszutauschen und weiter zu entwickeln. Eine Öffnung des Kindergartens nach innen und außen bedeutet für uns, die eigene Arbeitsqualität zu erhalten, auszubauen und zu erweitern.

Durch unsere Öffentlichkeitsarbeit möchten wir Einblicke in unsere Arbeit geben, unsere Rahmenbedingungen erhalten oder sogar verbessern. Das offene und transparente Arbeiten und Darstellen nach außen ermöglichen Verständnis und Motivation zur Unterstützung. Wir möchten die Aufmerksamkeit positiv auf unsere Einrichtung  lenken und die Zugehörigkeit zum Gemeinwesen zeigen.

Arbeitskreise und Institutionen
Mehrere Grundschulen in der nächsten Umgebung laden einmal im Jahr zu einem Kooperationsgespräch ein. Bei diesem werden uns die aktuellen Neuerungen im Schulsystem mitgeteilt und Themen wie die Schulfähigkeit und die Erwartungen der Lehrkräfte an die Kinder besprochen und diskutiert. So bietet sich den Erziehern und Erzieherinnen die Möglichkeit einer optimalen Vorbereitung der Kinder auf die Schule.

Unter anderem ist unser Team aktiv tätig in der Agenda 21 in Hadern. Diese hat es uns ermöglicht drei kleine Obstbäume an zwei  nahe gelegenen Spielplätzen  mit den Kindern zu pflanzen und ein kleines Fest auszurichten. Auch dieser Arbeitskreis lädt uns regelmäßig zu seinen Sitzungen ein, und wir besuchen „ unsere“ Bäume immer wieder gerne.

Wir beteiligen uns ebenfalls auch gerne an Festen und Feiern in unserem Stadtteil Hadern. So haben wir dieses Jahr anlässlich der Stadtteilwoche ein Kinderkonzert veranstaltet, was großen Anklang fand.

Vergangenen Sommer haben wir auch das Jubiläumsfest des Gartenbau Vereins München Hadern durch einen musikalischen Beitrag unserer Kinder mitgestaltet.

Gerne schalten wir uns auch in karitative Aktionen mit ein, sei es für eine Kleiderspende nach Rumänien oder der Mithilfe zum „ Round Table“ , (auch als „ Weihnachten im Schuhkarton“ bekannt), welches schon seit Jahren ein fester Bestandteil unserer vorweihnachtlichen  Gespräche ist.